Donnerstag, 5. August 2010

Krugman über Steuerschwindelpolitiker

Paul Krugman befasst sich in seiner Kolumne vom 5. August 2010 mit dem republikanischen Abgeordneten Paul Ryan und seinem “Roadmap for America’s Future”, der derzeit von den US-Medien hochgejubelt worden ist.

The Flimflam Man, The New York Times, 05.08.2010

Er stellt fest, dass die von Ryan hinausposaunten Einsparungen am Staatshaushalt auf einer Milchmädchenrechnung beruhen, auf heroischen Annahmen und Außerachtlassen von realistischen Prognosen. Im Grunde wird von Ryan trotz widriger Wirtschaftssituation wiederholt, was Republikaner in den letzten Jahrzehnten immer wieder versucht haben: Steuerermäßigungen für die obersten Zehntausend durchzudrücken und Kürzungen an Leistungen samt Steuererhöhungen für die mittleren und unteren Einkommensgruppen.

Das aktuelle Medienspektakel zeigt lediglich, nicht dass die US-Republikaner politisch weiser geworden seien, sondern dass sie die US-Medien noch immer fest im Griff haben.

Keine Kommentare:

Kommentar posten